Die Online-Video-Schmerzsprechstunde

In der Behandlung im Rahmen unserer hausärztlichen Tätigkeit

sind kontinuierliche Beratungen und Verlaufs-und Erfolgskontrolle erforderlich. Die maßgeschneiderte Therapieanpassung ist Voraussetzung, um im Langzeitverlauf eine Optimierung des Behandlungsergebnisses zu erreichen.

 

Den technischen Part übernimmt ein dafür von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung speziell zertifizierter Videodienstanbieter, der bestimmte Sicherheitsstandards und Datenschutzkriterien erfüllen muss. Wir nutzen dafür das Angebot der Deutschen Arzt AG Essen auf https://www.sprechstunde.online/fuer-patienten

Der Videodienst nutzt verschlüsselte Verbindungen und Serverstandorte in Deutschland. Patienten erhalten für ihren zuvor mit unseren Ärzten vereinbarten Onlinetermin nach deren Einverständniserklärung einen individuellen Zugangscode und können dann über Smartphone, Tablet oder Computer (mit Webcam, Mikrofon und Lautsprechern) mit dem Arzt unserer Praxis per Bildtelefonie sprechen, sofern sie über einen geeigneten Internetzugang verfügen. Patientenseitig sollten vor dem Termin geeignete Rahmenbedingungen geschaffen werden, wie geschlossene Räume, ruhige Umgebung, geeignete Technik, ausreichende Lichtverhältnisse. Im Raum anwesende weitere Personen müssen bei Beginn der Onlinesprechstunde vorgestellt werden und Gespräche dürfen von Arzt und Patient nicht aufgezeichnet werden. Die Kosten für die Beratung in der Videosprechstunde übernimmt die gesetzliche Krankenkasse.